Willkommen auf der Website der Gemeinde Wangen-Brüttisellen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Bildung

  • Druck Version
  • PDF


Aus der Schulpflege Wangen-Brüttisellen

Regionale Musikschule Dübendorf (rdm): Neue Stipendienregelung ab Schuljahr 16/17
Seit dem Anschluss von Fällanden im Herbst 2012 zur Regionalen Musikschule Dübendorf führt die rdm vier verschiedene Stipendienregelungen, welche zu einem erheblichen Mehraufwand in der Administration führen. Die Regelungen sind sehr unterschiedlich definiert und subventionieren den Unterricht zusätzlich bis zu 80 %!
Nun haben sich die Anschlussgemeinden dazu entschlossen, eine einheitliche Stipendienreglung zu definieren. Damit soll gewährleistet werden, dass die Stipendienreglung in allen Anschlussgemeinden gleich ist.
Die Trägergemeinden der Regionalen Musikschule Dübendorf sehen Schulgeldermässigungen für Kinder bis zum 20. Altersjahr bzw. der Eltern vor, die ein Steuerbares Einkommen weniger als CHF 52‘000 ausweisen.
Um in den Genuss von den Ermässigungen zu kommen, muss jährlich vor Beginn des Schuljahres (31.Mai) ein schriftliches Gesuch (mit einer Kopie der aktuellen Steuerrechnung) an die Schulleitung der Musikschule eingereicht werden.
Das Steuerbare Vermögen der Gesuchsteller wird bei der Berechnung ab einem Betrag von CHF 50’000 mit 10 % zum steuerbaren Einkommen dazugerechnet.

Skilager: Anpassungen Lagerreglement mit Verkleinerung der Gruppengrössen durch mehr Leitungspersonen
In den letzten Jahren hat sich die Zusammensetzung der Kinder im Primarschullager deutlich verändert. Die Anzahl der Kinder, die noch nie Ski gefahren sind, ist stetig angestiegen. So nahmen bis zum Jahr 2013 keine oder nur einzelne AnfängerInnen am Wintersportlager teil, während es 2016 bereits deren 12 waren. Auch wenn diese Zahl gewissen Schwankungen ausgesetzt ist, muss auch in Zukunft von ähnlichen Zahlen ausgegangen werden.
An beiden Schulen hat die Lagerleitung festgestellt, dass sich immer wieder Situationen ergaben, die mit einer derart bemessenen Anzahl von Leitungspersonen nur ungenügend gelöst werden konnten - so zum Beispiel bei Unfällen oder Krankheiten von Leitungspersonen. In diesen Fällen wurden aus den 8er Gruppen schnell einmal 12er bis 15er Gruppen, und das ist sowohl mit Primar- als auch Sekundarschülern auf den heutigen Pisten mit der manchmal hohen Dichte an Ski- und Snowboardfahrern unserer Meinung nach nicht mehr verantwortbar.
Die Schulpflege unterstützt das Anliegen der Lagerleitung und beschliesst, dass die Gruppen in der Primarschule verkleinert werden soll, was mehr Leitungspersonen und mehr Kosten zur Folge hat.
Damit der vorgegebene Kostendeckungsgrad von neu 60 % erreicht werden kann, muss der Elternbeitrag, der letztmals 2010 angepasst wurde, von CHF 420 auf neu CHF 450 erhöht werden. Diese Erhöhung gilt auch für das Skilager der Sekundarschule.

Pädagogische Praktikanten
2015 bewilligte die Schulpflege den Antrag der Schulleitungen für einen Pilotversuch mit Pädagogischen Praktikanten für das Schuljahr 2015/16. Der Versuch kann als gelungen bezeichnet werden, was aus dem Erfahrungsbericht der Schulleitungen hervor geht.
Die Pädagogischen Praktikanten erfreuen sich bei Schülerinnen, Schülern und Lehrpersonen grosser Beliebtheit. Ihr Nutzen überwiegt den Aufwand bei weitem.
Die Schulpflege genehmigt den Erfahrungsbericht der Schulleitungen und bewilligt die Kosten von jährlich CHF 57‘600 für die folgenden Jahre.

Personelles
Steiacher
  • Anstellung Andrea Schulze als Schulsozialarbeiterin.
  • Anstellung Isabelle Nagel als Logopädin.
  • Anstellung Diana Foro als Schulische Heilpädagogin.
  • Anstellung Eliane Duprés-Bosshard als DaZ-Lehrperson.
  • Anstellung als DaZ-Lehrperson für die teilzeitliche Aufnahmeklasse Asyl.
  • Anstellung Adriana Marugg als Lehrerin für Werken Textil und Nichttextil.

Oberwisen
  • Anstellung Rebecca Raths als Klassenlehrerin der 1. Klasse.
  • Anstellung als Klassenlehrerin der 3. Klasse.
  • Anstellung als Lehrerin an der 4. Klasse mit befristetem Teilpensum.

Bruggwiesen
  • Anstellung Daniel Schoch als Klassenlehrer für die 1. Sek A.
  • Anstellung Natascha Jordi als Fachlehrerin.
Die Schulpflege heisst alle Neuen herzlich willkommen!

Kantonale Dienstaltersgeschenke für …
  • René Müller für 10 Jahre, Schule Bruggwiesen.
  • Flurina Müller für 10 Jahre, Schule Bruggwiesen.
  • Catherine Villiger für 10 Jahre, Schule Steiacher.
  • Monika Ruckstuhl für 15 Jahre, Schule Steiacher.
  • Corinne Ittensohn für 20 Jahre, Schule Oberwisen.
  • Daniela Strohmaier für 25 Jahre, Schule Steiacher.
Die Schulpflege gratuliert allen Jubilarinnen und Jubilaren und dankt für die Treue im Zürcher Schuldienst!


Ausserdem …
befasste sich die Schulpflege mit folgenden Geschäften:
  • Neun Kostengutsprachen für Schulung von Schülerinnen und Schüler im sonderpädagogischen Bereich (CHF 737‘923)
  • Frühzeitige Ausschulung eines Sekundarschülers
  • Bewilligung des Ferienplans für das Schuljahr 2017/18
  • Den LehrerInnenteams der Schulen Steiacher und Oberwisen wird die Teilnahme an der ZKM-Tagung vom 31. August 2016 bewilligt. Somit haben alle Kindergartenkinder und PrimarschülerInnen an diesem Mittwoch schulfrei.
  • Kantonale Vernehmlassung Änderung des Volksschulgesetzes (Tagesstrukturen/Tagesschule)

Schulpflege