Steuern - Neues Behörden-Login

23. Januar 2024
Der Kanton Zürich führt als Pionierkanton das vom Bund entwickelte Login AGOV ein. Er schützt damit ab 2024 den vereinfachten Zugang zur Online-Steuererklärung. Später soll das Verfahren auf weitere Webservices des Kantons ausgedehnt werden.

Kanton Zürich übernimmt neues Behörden-Login für Zugang zu Online-Steuererklärung

Das Behörden-Login AGOV dient dem Zugang zu Onlineservices von Bund, Kantonen und Gemeinden. Es wird mit der künftigen E-ID kompatibel sein. Das Login wurde vom Bund speziell zur Verwendung auf allen drei Staatsebenen entwickelt. Im Kanton Zürich wird es ab Frühling 2024 auch den Zugang zum «Zürikonto» sichern, auf dem die Leistungen der Verwaltungen gebündelt werden.

Das AGOV-Login bietet eine starke Authentisierung ohne das Senden eines Bestätigungscodes per SMS. Den Nutzerinnen und Nutzern stehen zwei Wege zur Auswahl: eine App auf dem Smartphone, die sie anhand der Gesichtserkennung oder eines Fingerabdrucks identifiziert, oder ein physischer Sicherheitsschlüssel, der zur Identifikation beispielsweise mit dem USB-Anschluss des Laptops verbunden wird. Beim vereinfachten Zugang zur
Online-Steuererklärung werden sie durch einen Registrierungsvorgang geführt, sobald sie das erste Mal eine neue Steuererklärung eröffnen oder eine ältere weiterbearbeiten wollen.

Der vereinfachte Zugang zur Online-Steuererklärung steht den Steuerpflichtigen seit 2021 zur Verfügung. Im vergangenen Jahr wurden mehr als 400’000 Steuererklärungen über diesen Kanal eingereicht. Daneben können Steuererklärungen auch weiterhin über ZHservices oder auf Papier abgegeben werden.

 

Allgemeine Informationen zu den Steuern Bild